Jahresrückblick 2012 oder: die Chronik des Weltuntergangs

Dez 30

Hallo Lässige(r), Wie war Dein Jahr 2012? Lass uns mal gemeinsam auf die letzten 12 Monate blicken. Bei mir war 2012 ein Jahr voller Superlativen: Mein Sohn ist so groß wie nie, meine Frau so alt wie nie und ich bin so dick wie nie. Aber auch weltpolitisch hat sich einiges getan. Die Welt war mehrmals kurz davor, unter zu gehen, und hat es doch immer wieder geschafft. Hier nun die Monate im Detail. Januar Statt der Welt ging im Mittelmeer die Costa Concordia unter und in Deutschland bekam der Bundespräsident langsam feuchte Füße. Europa beschloss den Fiskalpakt um zu retten, was noch zu retten ist. Schlecker war dabei leider nicht vorgesehen und musste Insolvenz beantragen. Meine Familie und ich begannen das neue Jahr mit einer Feier in unserer Leipziger Wohnung. Als die Gäste gegangen waren, sah es dort aus, als sei die Welt wirklich unter gegangen. Februar Christian Wulff trat als deutscher Bundespräsident ab. Ich machte es ihm gleich und kündigte meine Arbeitsstelle. Jan Ullrich wurde des Dopings schuldig gesprochen und ich frage mich: Wer war eigentlich Jan Ullrich? Mein Sohn machte zum Fasching einen Tiger. Warum auch nicht: Kratzen, Beißen und Schnurren wie ein Kätzchen sind für ihn ein Leichtes. An der Weltuntergangsfront wurde es plötzlich kalt. Das lag am Winter. März Ich nahm meine neue Arbeit auf. Mit mir taten das auch eine Hand voll Präsidenten: Wolfgang Niersbach wurde einstimmig zum Präsidenten des DFB gewählt aber Franz Beckenbauer bleibt weiterhin Kaiser. Im Gegensatz zu Niersbach bekam Wladimir Wladimirowitsch Putin in Russland nur 64%. Ich bekam ein Déjà-vu. In Deutschland wurde neben dem wichtigsten Präsidentenamt (Niersbach) auch das zweitwichtigste Präsidentenamt vergeben. Es ging an Joachim Gauck. Der Weltuntergang war so weit weg wie lange nicht mehr. April Das Bundesverwaltungsgericht beschloss ein Nachtflugverbot für Frankfurt. Bei den Managern von Fraport ging daraufhin die Welt unter. Spaniens Banken holten sich Rekordsummen bei der EZB. Auch hier stieg darauf hin die Weltuntergangsstimmung. Zu Ostern fuhr ich mit meiner Frau nach Bautzen. Die Stadt war total überfüllt. Wir bekamen keinen Mittagstische und fuhren wieder weg. Mai Francois Hollande wurde siebter Präsident der 99. Französischen Republik. Er wollte eigentlich schon im März Präsident werden, da gab es aber wegen Niersbach, Putin und...

Mehr