Bekenntnis der Optimisten

Okt 13

sein wir doch Optimisten!

Bekenntnis der Optimisten

Hallo Lässige(r),

neulich habe ich irgendwo etwas vom Bekenntnis der Optimisten gehört. Da ich selber recht optimistisch durchs Leben gleite, ja manchmal fliege, weckte dieses Ding, dieses Bekenntnis, meine Neugierde. Also fragte ich Onkel Google und der spuckte folgendes aus.

Als Optimist nehme ich mir jeden Tag vor:

  • So stark zu sein, dass nichts meinen Seelenfrieden stören kann.
  • Mit jedem, den ich treffe, über Gesundheit, Glück und Wohlstand zu sprechen.
  • Die positive Seite aller Dinge zu sehen und optimistisch zu sein.
  • Nur an das Beste zu denken, nur für den Besten zu arbeiten und nur das Beste zu erwarten.
  • Sich genauso über die Erfolge anderer zu freuen, wie ich mich über meine eigenen freue.
  • Fehler der Vergangenheit zu vergessen und den höheren Zielen der Zukunft zuzustreben.
  • Immer guter Laune zu sein und jeder lebenden Kreatur, der ich begegne, ein Lächeln zu schenken.
  • So viel Zeit darauf zu verwenden, mich selbst zu verbessern, dass ich keine Zeit dazu habe, andere zu kritisieren.
  • Zu groß für Sorge, zu edel für Ärger, zu stark für Furcht zu sein und zu glücklich, um Schwierigkeiten in meiner Gegenwart zu dulden.

Nehm Dir doch mal einen Moment Zeit und denke über diese Worte kurz nach. Ich finde sie großartig. Und jedes Mal, wenn ich schlechte Laune habe oder mich irgend etwas im Leben stört, dann lese ich mir das Bekenntnis der Optimisten durch und mir geht es gleich viel besser.

Also lass uns die Welt verbessern! Wer ist dabei?

Grüße,
dombim, der Optimist 🙂

PS: Teile doch einfach diesen Beitrag wenn Dir diese Gedanken auch gefallen!

Share

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *